Auflösung

welche Auflösung benötige ich für meine Dia's oder Negative?

Wir können jede beliebige Auflösung bis 4000 DPI von Ihren Dia bzw. Negativ bis zu einem Filmformat von 6x9 erzeugen.

Hier ein kleiner Ratgeber welche Auflösung für welchen Anwendungsfall genügt. Der Ratgeber ist für Kleinbildfilme ausgelegt. Bei Mittelformat- und APS Filmen gelten andere Werte.

Natürlich können Sie alle Dia's, Negative mit 4000dpi scannen und nachträglich reduzieren. Nachteil ist die Dateigröße. Ein 4000 DPI Scan von einem Kleinbild Dia bzw. Negativ mit 48Bit Farbtiefe, gespeichert im TIFF Format, beansprucht in etwa 120MB. D.h. für einen 36 Bilder Film benötigen Sie 7 CDs oder eine DVD. Wenn Sie mehr Bilder zum scannen haben, entwickelt sich das rasch zum Platzproblem und Kostenfaktor.

 

Scan Auflösung ab 2000 DPI

(für Kleinbild- Dia bzw. Negative) Anwendungsmöglichkeiten:

Photoschau

Bildschirmpräsentationen

Photodruck ( 10x15)

Druckvorstufe

 

Scan Aulösung ab 3000 DPI

(für Kleinbild- Dia bzw. Negative) Anwendungsmöglichkeiten:

Photodruck A4

Archivierung

 

Scan Auflösung ab 4000 DPI

(für Kleinbild- Dia bzw. Negative) Anwendungsmöglichkeiten:

Photodruck A3

Archivierung

Wenn Sie Ihre Dias bzw. Negative weiterverarbeiten lassen möchten, gibt Ihnen meist die Firma die genauen Daten über Auflösung, Farbtiefe, Dateiformat und max. Dateigröße. Viele Photodruckstudios, speziell über das Internet, begrenzen die Dateigröße. Bitte beachten Sie diese Vorgaben bei der Auswahl der Auflösung.